Also ich habe von der "exponentiellen Methode" gelesen, in der man anstatt selber für einen fixen Betrag zu arbeiten sogenannte "Assets" findet die für einen Geld verdienen... Habt Ihr auch davon gehört? In Google Slides (https://docs.google.com/presentation/d/1hfULqY5e2ITI1O31UnpX6DWdA9UPahIO69Svwl5sqhI/edit?usp=sharing) erklärt einer wie das funktioniert, ist das ganze seriös? Er spricht halt wirklich von Beträgen von mehreren hundert Euro als passives Einkommen?
Auch wenn ich jetzt hier queschlage, aber ich halte nicht viel vom passiven Einkommen oder Affiliate usw. Warum? Habe auch lange Zeit versucht mit Affiliateprogrammen Geld zu verdienen, aber nie war viel Geld bei rüber gekommen. Wenn man bedenkt, was an gelder in Werbung usw. gesteckt werden muß, um überhaupt ein paar Euros zu verdienen, stellt man schnell fest, das es sich meist überhaupt nicht lohnt.
Freelancing hingegen ist etwas anders und deshalb heißt es, Freelancing sei ein ernstes Geschäft. Es erfordert zwar Kommunikationsfähigkeiten und fließendes Englisch, aber es bietet Ihnen möglicherweise unglaubliche Möglichkeiten, wenn Sie die Möglichkeit haben, mit ausländischen Kunden auf der ganzen Welt über soziale Netzwerke, freiberufliche Websites oder Skype zu kommunizieren.

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten: Ob Film oder Fernsehen – so ziemlich für jede Produktion werden Komparsen oder Statisten gesucht. Diese Darsteller sind keine Stars oder ausgebildete Schauspieler, sondern ganz normale Menschen. Die ideale Gelegenheit also für jedermann, um Filmluft zu schnuppern, Spaß zu haben und gleichzeitig einen finanziellen Nutzen daraus zu ziehen.
Sicherlich kennst du die Online Suchmaschine Google. Durch platzierte Werbung auf den Suchergebnis Seiten verdient der Online Gigant Millionen. Tixuma ist ebenfalls eine Suchmaschine im Internet. Allerdings werden hier Werbeeinnahmen zu 80% wieder an Mitglieder ausschüttet. Wichtig dabei ist nur das man an mindestens 10 Tagen im Monat als Teilnehmer die Online Suche von Tixuma nutzt. Genauere Infos dazu findet man in den FAQ’s unter: http://www.tixuma.de/faq.htm.
Meiner Meinung nach ist es sehr schwer ein passives Einkommen im Internet zu generieren da man meistens von anderen Leuten oder Firmen oder sogar Drittanbietern abhängig ist. Ich persönlich habe jahrelang vieles ausprobiert meist jedoch nur mit mässigem Erfolg. Das einzige was ich heute noch betreibe ist das Trading. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich auf folgende Homepage gestossen.
Wer glaubt denn noch an den Weihnachtsmann? Ab eines gewissen Alters selbstverständlich niemand. Diesen romantischen Glauben zu verlieren, wird allerdings immer schwieriger. Denn seit Byron Reese 2002 www.santamail.org ins Leben gerufen hat, können Eltern ihren Kleinen persönliche und personalisierte Briefe vom Weihnachtsmann senden. Absender: Nordpol. Herr Reese ist inzwischen Millionär.
Der größte Vorteil eines Nebenjobs besteht darin, dass die Arbeitsstelle für den Haupterwerb nicht gekündigt werden muss. Das bietet zumindest eine gewisse finanzielle Sicherheit. Allerdings sind auch die zeitliche Belastung und die Einschränkungen des Privatlebens zu bedenken. Einen passenden Nebenverdienst zu finden, ist außerdem nicht immer ganz einfach.
Bevor ich die verschiedenen Möglichkeiten vorstelle, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass es hier nicht um Einnahmequellen geht, von denen man in kurzer Zeit leben kann. Mal abgesehen davon, dass dies sowieso nicht so einfach ist, sind die folgenden Tipps für alle gedacht, die sich wirklich ohne großen Aufwand nebenbei ein wenig Geld hinzuverdienen möchten.
Wir haben ja bereits erklärt, dass es durchaus Jobs gibt, bei denen du ganz einfach Geld nebenbei verdienen kannst. Dieser Nebenjob ist einer von denen. Die kleinen Aufträge, die du mit deinem Handy erledigen kannst, findest du in den Apps von Streetspotr, Appjobber oder ShopScout. Die Apps sind quasi dazu geschaffen, um schnell ein paar Euros nebenbei zu verdienen. Du hast deinen Job hast du immer in deiner Hosentasche mit dabei. Ein Blick auf dein Smartphone genügt, um zu wissen, ob du irgendwo in der unmittelbaren Nähe etwas dazuverdienen kannst. Wie viel du mit den Miniaufträgen verdienen kannst, hängt von der Art der Aufgabe ab. Pro Auftrag erhältst du meist zwischen 1 und 7 Euros . Hin und wieder sind auch Jobs dabei, für die du bis zu 15 Euros bekommst.
Auf dieser Seite habe ich mich mit diesem Thema auseinander gesetzt und nach realen Unternehmen gesucht. Diese in weiterer Folge durchleuchtet und auch ausprobiert. Z.B. EVO Binary, ein 100% reales Unternehmen die großen Wert auf Transparenz legen. Hier liegen uns sogar sämtliche Unterlagen vor, wie z.B. die Händlerlizenz, Gründungsurkunde, Firmeneinlagen uvm.

Reverse Hypotheken wurden eingerichtet, um Rentnern Zugang zu Eigenkapital in ihrem Haus zu ermöglichen, ohne es zu verkaufen. Quelle: Pixabay Während die Mehrheit der Baby-Boomer Hausbesitzer sind, mit nur zwei Drittel besitzen ihre Immobilien direkt und 34 Prozent zahlen derzeit eine Hypothek aus, können Rentner feststellen, dass sie mit dem klassischen "Vermögen reichen, Cash arm" Dilemma konfrontiert .
Weiterhin wichtig für die Auswahl der vorgestellten Ideen ist, die Skalierbarkeit der Geschäftsidee, damit diese auch langfristig einen konstanten Geldfluss nach sich ziehen. Das bedeutet konkret, dass die Idee so gestaltet sein sollte, dass ihr umso mehr Geld verdient, je mehr ihr verkauft, ohne dadurch den Aufwand erhöhen zu müssen. Lange Rede, kurzer Sinn: Viel Vorarbeit, aber kein Mehraufwand durch Mehr-Verkauf. Und jetzt lasst euch einfach von unseren 7 Ideen und unserem Bonustipp inspirieren.
"Wie bitte?!" mag sich bei dieser Überschrift vielleicht der ein oder andere fragen. Doch es stimmt: Für die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos werden Sie von einigen Banken mit Bargeld-Prämien belohnt. Solche Willkommensprämien gibt es meist von Direktbanken, die kein eigenes Filialnetz vor Ort betreiben. Natürlich sind die Banken 100%ig seriös, beispielsweise handelt es sich um Tochterunternehmen von renommierten Banken wie der Commerzbank oder der HypoVereinsbank.
Nur weil wir über 60 sind, heißt das nicht, dass wir nicht dynamisch und enthusiastisch zur Welt beitragen. Verbinden Sie sich mit Arbeitgebern, die dies verstehen und suchen aktiv nach erfahrenen Mitarbeitern über die Senior Job Bank. Es ist schön, sich für das Talent und die Weisheit, die Sie im Laufe Ihres Lebens erworben haben, geschätzt zu fühlen.

Zusammengesetzt aus dem Englischen „crowd“ für Menschenmenge und „sourcing“ für Beschaffung, geht es hierbei im Prinzip um die Auslagerung von Unternehmensaufträgen unter anderem an Freelancer – aber auch um viel mehr: Denn Crowdsourcing ist für viele Kreative wie zum Beispiel Grafiker oder Texter eine gute Möglichkeit, um online Geld zu verdienen. Crowdsourcing-Plattformen sind für freie, aber auch für festangestellte Grafiker eine lukrative Möglichkeit, sich einen guten Ruf zu machen. Bei Plattformen wie designenlassen.de kannst Du Dich als Kreativer darauf verlassen, stets in einem seriösen wie sicheren Umfeld mit Deinen Grafik-Designs Geld zu verdienen. Du kannst Dich ganz gezielt bestimmten Aufträgen widmen, denn hier werden in verschiedensten Projekten kreative Lösungen gesucht: Vom Logo über ein komplettes Corporate Design, bis hin zu Slogan- oder Namensfindungen.
Wer geschickt mit Worten umgehen kann und Freude daran hat, eigenständig Texte zu verfassen, der sollte sich auch darüber Gedanken machen, ob er dieses Talent dazu benutzen möchte, Geld zu verdienen. Kreative Köpfe mit dieser Begabung sind stets gesucht, warum sollte man seine Fähigkeit also nicht nutzen und sie zum eigenen Beruf machen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man mit dem Schreiben Geld verdienen kann.
In großen Städten wie Los Angeles oder New York verbringt jeder Autofahrer durchschnittlich 2,5 Tage pro Jahr im Stau. Stoßstange an Stoßstange. Das können Sie nutzen, um Geld zu verdienen. Platzieren Sie Werbung auf Stoßstangen. Mark Twain sagte einmal: „Viele kleine Dinge sind erst durch die richtige Werbung groß geworden.“ Airbnb und Carsharing, das war gestern, vermieten Sie jetzt Ihr Stoßstange an Firmen. Klingt verrückt, freut aber früher oder später Ihren Geldbeutel.

Und machen wir uns nichts vor: Wenn dich harte Arbeit nicht abschreckt, weißt du auch, dass auch solche Einnahmen versteuert werden müssen. Unabhängig davon, ob du schon in anderen Bereichen selbstständig tätig oder fest angestellt bist. Und bei einer Festanstellung solltest du außerdem einen Blick in deinen Arbeitsvertrag werfen und schauen, ob dir eine Nebentätigkeit gestattet ist – oder ob du sie mit deinem Chef absprechen musst.
In den vorherigen Absätzen wurde bereits deutlich, wie Projekte mit dem Endziel passives Einkommen üblicherweise Reichweite generieren: Sie setzen entweder auf Suchmaschinen oder Trafficeinkauf. Andere organische Quellen wie beispielsweise soziale Netzwerke setzen dauerhaft Arbeit voraus – auch dann, wenn das Projekt eigentlich auf Autopilot laufen soll.
Dies ist in der Nähe von Domaining, aber dann ist es die zweite Phase. Viele Leute kaufen Domains, verbessern sie, verbessern ihre Rangfolge und verkaufen sie dann. Viele Webmaster haben eine Menge Domain in der Hand; Sie gehen nicht über einen bestimmten Punkt hinaus. Dies ist effektiver als das Starten einer Website von Grund auf, weil man mit einer Website, die etwas erledigt ist, zu einem günstigen Preis einen Kickstart durchführen und von dort aus verbessern kann.

Gelingt beides, also lukrative Idee und saubere Programmierung, kann man seine App in einem der vielen App-Stores listen lassen und erhält eine prozentuale Beteiligung an den Verkäufen. Also auch hier gilt: Je häufiger die App heruntergeladen wird, desto höher die Einkünfte. Wiederum ein Grund, weshalb die App längerfristig unbedingt einen echten Nutzen für den Anwender haben sollte.

Online: Auf Skillshare kann jeder Kurse anbieten, der sich kostenlos anmeldet. Also wirklich jeder. Dort verdient man pro „Schüler“, der die eigenen Kurse ansieht. Auch andere Plattformen wie Lynda bieten diese Möglichkeit an. Außerdem kannst du E-Books schreiben und auf Amazon verkaufen. Ein E-Book muss weder extrem ausführlich sein, noch aufwendig produziert. Wer sich auf ein spezifisches Thema sehr gut spezialisiert und ein häufiges Problem damit lösen kann das bei einer Vielzahl von Menschen vorkommt, kann darüber ein Buch schreiben und es über verschiedene soziale Medien promoten. Eine Kombination aus Skillshare und E-Book bietet sich an.
Das beste an einen Nebenverdienst ist, dass du nicht nur einen haben kannst.  Du kannst sie, wie es dir passt, kombinieren. So entscheidest du selbst, wie viel Zeit du dafür aufbringen möchtest, um nebenbei Geld zu verdienen. Wie du Nebenjobs kombinieren kannst, haben wir für dich unter anderem im Artikel Mehr Geld verdienen mit mehreren Nebenjobs beschrieben.
×