Carolyn Wilman ist ein wahrer Gewinnertyp. Das wurde aber erst erkennbar, als sie 2006 ihre Spielleidenschaft zum Beruf machte: Seitdem erklärt sie anderen, wie man bei Gewinnspielen zur Abwechslung auch mal wirklich gewinnt. Ihre auf das Internet spezialisierte Gewinnspiel-Bibliographie „You can’t win, if you don’t enter“ war in Kanada ein Renner. Zusammen mit dem Launch ihrer Homepage www.contestqueen.com wurde sie 2006, 2008 und 2009 zum RBC Canadian Woman Entrepreneur of the Year nominiert. Zusätzlich gibt sie Webinare und Seminare und treibt sich auch auf allen Gewinnspielmessen herum. Angeblich konnte dank der Unterstützung der Contest-Königin schon über 1.000.000 Dollar in Cash und Preisen eingefahren werden.
Daily Feats ist eine Website, die dich dafür bezahlt, eine bessere Person zu sein. Sie sammeln Punkte, indem Sie sich kleine Ziele setzen und diese erreichen. Sie können Maßnahmen ergreifen, um sich selbst zu verbessern oder anderen zu helfen. Wenn Sie genug Punkte angesammelt haben, werden Sie mit Geschenkkarten und Gutscheinen belohnt. Es wird nicht die Rechnungen bezahlen, aber wenn Sie ein wenig Motivation brauchen, um Änderungen in Ihrem Leben zu machen, sind das die Belohnungen.
Viele Unternehmen leben von Ihrer Meinung. Deswegen gibt es auch immer wieder bezahlte Umfragen und Forschungen bei Toluna, Meinungsplatz und Co. Lassen Sie sich das nächste Mal einfach dafür bezahlen, zu erklären, wie Sie sich fühlen und was sie über gewisse Dinge denken. Je nach Anbieter können Sie so zwischen 2 und 15 Euro pro Umfrage verdienen.
Es gibt viele Möglichkeiten, als Angestellter oder auf selbstständiger Basis einen Nebenverdienst zu erwirtschaften. Einige der Jobs eignen sich auch für das Arbeiten von Zuhause. Erfahren Sie, welche Besonderheiten im Zusammenhang mit Nebentätigkeiten zu beachten sind und wie Sie am besten in eine nebenberufliche Selbstständigkeit starten. So ist es nicht schwer, zusätzlich etwas Geld zu verdienen.
Was im Tätigkeitsbereich Promotion gemacht wird, hängt stark von der Promotionagentur bzw. dem Auftraggeber ab, für den Sie arbeiten. Ob im Empfang, an der Garderobe oder zur Flyerverteilung auf Messen, als Berater oder Verkoster im Supermarkt, als Produktberater in einem Elektrofachmarkt, als Verteiler von Produktproben in Szenebars oder in der Fußgängerzone, Hostessen bzw. Hosts werden sogar als Betreuer von VIPs eingesetzt – die Aufgaben sind enorm vielseitig und dabei unterschiedlich anspruchsvoll.

Fotos und Videos: Fotografen und Filmemacher sind nicht unbedingt auf Kundenarbeit angewiesen. Sie können ihre Arbeiten stattdessen auch auf Plattformen wie Fotolia oder iStockphoto anbieten und auf Plattformen wie YouTube und Vimeo * veröffentlichen. Der Kölner Robert Kneschke macht mit dem Verkauf von Stockphotos über 10.000 Euro Umsatz pro Monat.

Wer gute Top-Ten-Listen, Werkzeug/Tool Listen oder Tutorials schreiben bzw. Infografiken designt, kann diese an Unternehmen und Agenturen verkaufe. Diese Listen werden dann von diesen Firmen für das eigene Content Marketing verwendet. Einfach das Marketing verschiedener Firmen anschreiben und Referenzen mitschicken. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie interesse haben, aber keine Zeit es selbst zu machen.

Am liebsten würde wohl jeder von sich sagen können, dass ihm Geld gar nicht so wichtig sei. Aber es ist wohl eher die Realität, dass die meisten von uns ständig auf der Suche nach einem neuen Weg sind, wie sich der Kontostand schnell etwas auffrischen lässt. Entsprechend sind die Methoden, mit denen sich - teilweise auch auf unterschiedlichste Art - online oder offline Geld verdienen lässt, für jeden unserer Leser ein mehr oder weniger vorrangiges Thema.


Dropshipping: Damit betreiben Sie einen eigenen Onlineshop fernab von Amazon und ohne mit der Ware in Berührung zu kommen. Sie brauchen für diesen Nebenverdienst keine Lagerfläche und kein Kapital für die Vorfinanzierung. Einen Video-Kurs zum Thema Dropshipping bietet unter anderem Christoph Schweiger an. Hier lernen Sie Schritt für Schritt das Wichtigste rund um das Thema Dropshipping.

Wer gute Top-Ten-Listen, Werkzeug/Tool Listen oder Tutorials schreiben bzw. Infografiken designt, kann diese an Unternehmen und Agenturen verkaufe. Diese Listen werden dann von diesen Firmen für das eigene Content Marketing verwendet. Einfach das Marketing verschiedener Firmen anschreiben und Referenzen mitschicken. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie interesse haben, aber keine Zeit es selbst zu machen.
Jella Haase alias Chantal hat ihren Berufswunsch im dritten Teil der Filmreihe "Fack Ju Göhte" auf den Punkt gebracht: Sie will Influencer werden. Was im Film ein Schenkelklopfer ist, ist in der Lebensrealität einer kontinuierlich wachsenden Zahl von Instagrammern, YouTubern oder Bloggern ein echter Beruf, mit dem sich teilweise sogar erheblich viel Geld verdienen lässt.

Kürzlich haben wir Philip VanDusen auf Youtube entdeckt. Er hat unglaublich guten, leider ausschließlich englischsprachigen Content für Grafik Designer. In diesem Blogbeitrag haben wir, unter anderem auf Grundlage seiner Videos, die fünf besten Wege zusammengefasst, wie man mit Grafikdesign Geld verdienen kann – ohne angestellt zu sein oder eine eigene Firma zu gründen.
Daily Feats ist eine Website, die dich dafür bezahlt, eine bessere Person zu sein. Sie sammeln Punkte, indem Sie sich kleine Ziele setzen und diese erreichen. Sie können Maßnahmen ergreifen, um sich selbst zu verbessern oder anderen zu helfen. Wenn Sie genug Punkte angesammelt haben, werden Sie mit Geschenkkarten und Gutscheinen belohnt. Es wird nicht die Rechnungen bezahlen, aber wenn Sie ein wenig Motivation brauchen, um Änderungen in Ihrem Leben zu machen, sind das die Belohnungen.

Versende Versandkostenfrei. -Schlag lieber 1,50€ auf den Preis drauf. Es gibt nichts schlimmeres als ein wütender Kunde, der mehr Versand zahlen musst, weil du dich verschätzt hast. Und wenn er zu wenig gezahlt hat, weil du dich in die andere Richtung verschätzt hast, bleibst du auf der Differenz sitzen. Zudem ist das Wort “kostenlos” immer ein Eyecatcher, selbst wenn das Produkt am Ende nicht billiger als der Rest ist.


Die meisten Menschen denken bei passiven Einkommen an den direkten Immobilienerwerb, um langfristig Mieteinnahmen zu generieren. Der Kauf einer Wohn- oder Gewerbeimmobilie ist allerdings mit einem enormen finanziellen und personellen Aufwand verbunden. Mietimmobilien sind jedoch lediglich eine passive Einkommensidee im Bereich der Immobilieninvestments. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um indirekt von dem Immobilienmarkt zu profitieren.

Wenn du dich jedoch entscheidest, Apps, Websites oder Software zu testen, sieht die Sache ganz anders aus. Hier bekommst du bares Geld. Eine weitere Möglichkeit, um als Tester Geld zu verdienen, ist der Mystery Shopping. Hier gehst du als "normaler Konsument" einkaufen und machst Testkäufe. Im Gegenzug bekommst du Bargeld von deinem Arbeitgeber. Wenn du jedoch auf der Suche nach einem wirklich hohen Zuverdienst als Tester bist, solltest du dich entscheiden Medikamente zu testen. Eines sei jedoch schon mal vorab gesagt: Der Nebenjob als Medikamententester ist nicht für jeden was.
×