Es ist aber inzwischen gut möglich mit, den geeigneten tools, und mit dem geeigneten Wissen den man sich mittlerweile wirklich schnell und einfach durch, Webinare, eBooks, etc. aneignen kann, durchaus schnell und mit wenig Arbeit ein passives Einkommen, in kurzer Zeit aufbauen kann. Die Frage ist natürlich wie weit man das Business skalieren will, und bereit ist dafür Arbeit zu investieren.

Freelancing hingegen ist etwas anders und deshalb heißt es, Freelancing sei ein ernstes Geschäft. Es erfordert zwar Kommunikationsfähigkeiten und fließendes Englisch, aber es bietet Ihnen möglicherweise unglaubliche Möglichkeiten, wenn Sie die Möglichkeit haben, mit ausländischen Kunden auf der ganzen Welt über soziale Netzwerke, freiberufliche Websites oder Skype zu kommunizieren.
Egal ob Taxibuchung, Wetterauskunft oder Kontaktverwaltung: Apps bestimmen immer mehr unser Leben und das Smartphone unseren Alltag. Deshalb gehören App-Programmierer inzwischen zu einer sehr gefragten Spezies. Warum also nicht die Gunst der Stunde nutzen und mit der Programmierung einer App passives Einkommen erzielen? Grundvoraussetzung Nr. 1 dafür ist eine richtig gute Idee, die aus der Unmenge an bereits verfügbaren Apps heraussticht bzw. eine lukrative Nische besetzt. Grundvoraussetzung Nr. 2 ist dann natürlich eine saubere Programmierung, da in der schnelllebigen Zeit der Digitalisierung niemand mehr Geld für schlechte Apps ausgibt. Auch die Unterstützung durch einen professionellen Programmierer kann sich unter Umständen lohnen.
B’s investieren. B Verdienstmöglichkeiten bedeutet, dass du mit ihnen genug verdienen kannst, um deinen kompletten Lebensunterhalt mit ihnen bezahlen zu können. Sie müssen also nicht zwangsweise Geld kosten. Sie sind allerdings nicht dafür geeignet, sich „nur ein bisschen“ dazu zu verdienen. Sie benötigen viel Zeit und Arbeit. Es dauert lange, bis mit ihnen Geld verdient werden kann, wenn der Verdienst allerdings kommt, hat sich die ganze Arbeit gelohnt.
Anprobemodels oder „Fitting Models“ probieren neue Kleidungsentwürfe an, denn bevor neue Kollektionen von Bekleidungs- oder Schuhherstellern in Produktion gehen, muss sichergestellt sein, dass die Passform für die Kunden stimmt. Anprobemodelle gibt es also für jede Kleidungsgröße – und das sowohl für Frauen als auch für Männer. Sie probieren die Modelle der Erstmusterkollektionen an, so dass die Passform für die Produktion optimiert werden kann. Zalando, Otto, Tchibo, Esprit, Comma und viele mehr: Es gibt eine Menge Unternehmen, die diesen Job anbieten. Wer auf diese Art Geld verdienen möchte, muss allerdings in der Nähe der Unternehmenszentrale wohnen.
Also ich habe von der „exponentiellen Methode“ gelesen, in der man anstatt selber für einen fixen Betrag zu arbeiten sogenannte „Assets“ findet die für einen Geld verdienen… Habt Ihr auch davon gehört? In Google Slides (https://docs.google.com/presentation/d/1hfULqY5e2ITI1O31UnpX6DWdA9UPahIO69Svwl5sqhI/edit?usp=sharing) erklärt einer wie das funktioniert, ist das ganze seriös? Er spricht halt wirklich von Beträgen von mehreren hundert Euro als passives Einkommen?

Sie müssen kein Romanautor sein, um eine Kopie zu schreiben. Verwandeln Sie Ihre Wörter in Bargeld als eine Vielzahl von Copywriting-Websites wie London Brokers, Copify oder Indeed. London Brokers ist ideal für eine Lern-by-doing-Gelegenheit. Sie haben leicht verständliche Tutorials, Live-Support, viele Themen zur Auswahl und zahlen zweimal pro Woche auf Ihr PayPal-Konto. Je schneller und effizienter Sie werden, desto mehr werden Sie bezahlt!
Welcher Nebenverdienst sich für Sie wirklich eignet, hängt von Ihren Fähigkeiten, Präferenzen und Möglichkeiten ab. Einige Arbeiten erfordern bestimmte Qualifikationen, andere nicht. Ihre Haupttätigkeit schränkt Sie zeitlich ein und die Chancen für einen Zusatzjob hängen auch davon ab, welche Möglichkeiten Ihr Umfeld bietet. Die folgenden Ideen liefern einige Anregungen, wobei Sie diese Jobs meist über Stellenbörsen, Anzeigen, Aushänge oder natürlich durch persönliche Nachfrage finden.
Da du zusätzlich Geld verdienen möchtest, solltest du neben deinem Hauptberuf, welcher beispielsweise Arbeitnehmer, Selbstständiger, Hausfrau, Schüler, Student oder Rentner sein kann, zumindest ein wenig Zeit zur Verfügung haben. Denn auch wenn du nebenbei ohne viel Aufwand dein Geld verdienen kannst, desto mehr Zeit beziehungsweise Können du aufbringst, desto höher wird dein Nebenverdienst.
×